Kanal Müller Service für Privathaushalte

  • Elektromechanische Rohrreinigung
  • Hochdruckspülreinigung und Wurzelschneiden
  • Kanalreinigung, Saug- und Spülarbeiten
  • Kanalsanierung
  • TV-Inspektion
  • Tiefbau
  • Pflasterarbeiten

Die Kanalreinigung

Wir verfügen über 25 Einsatzfahrzeuge und reinigen ca. 1000 km Kanal jährlich. Hinzu kommen dazugehörige Pump- und Beiwerke, sowie Störungen in Kanalwerken und Industrieanlagen. Im Bedarfsfall sind unsere Kolonnen 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr einsatzbereit.

Super 2000 mit Wasserrückführungstechnik bedeutet Wasser vom aufgesaugten Sauggut zu trennen und über eine Vorreinigung bis zur Endreinigung soweit aufzubereiten, damit dieses Wasser erneut zur Kanalreinigung verwendet werden kann.

Vorteile:

  • Wegfall der Fahrzeiten zur Wasserentnahmestelle
  • Wegfall der Wasserbefüllzeiten
  • Einsparung des Trinkwasserbedarfs bis zu 10% pro Tag
  • Einsatz auch bei Minusgraden, da mit Kanalwasser gearbeitet wird

Die Hochdruckreinigung

Hochdruckreinigung ist besonders wirtschaftlich. Schnell und präzise arbeiten sich die Reinigungsdüsen mittels Wasserdruck durch die Kanäle. Selbst härteste Inkrustierungen werden ganz ohne Zusatz von Chemikalien gelöst. Mit unserem Super 2000 werden größer dimensionierte Rohrleitungen von DN 300-3000 mm gespült, gereinigt und abgesaugt.

Ablagerungen verschiedenster Art, wie z.B. Betonablagerungen, stärkerer Wurzeleinwuchs, verhärtete Inkrustierungen werden mittels spezieller Rotationsdüsen und Schlagbohrfräsen entfernt. Die Schlagbohrfräsen ermöglichen, in größeren Rohrdimensionen Ablagerungen, wie z.B. Kalkstein, Beton, Betonit Zementgemisch und Hartkunststoffe heraus zu fräsen. Aber auch Wachse und Fette sowie verschiedene Fremdkörper oder einragende Hindernisse können wir beseitigen.

Kanalinspektion

Die Kanalinspektion ist in der Regel bei begehbaren Kanälen, Schächten und Sonderbauwerken direkt durch Inaugenscheinnahme oder in nicht begehbaren Kanälen indirekt mit Hilfe einer Fernsehanlage durchzuführen. Ergeben sich bei der optischen Inspektion Zweifel am ordnungsgemäßen Zustand einer Kanalhaltung, sind zusätzlich weitere Nachweisverfahren, (z.B. Wasser- bzw. Luftdruckprüfung, Muffendruckprüfung) anzuwenden. Die Dichtheit der Rohrverbindungen gilt als erbracht, wenn sie einem Prüfdruck von 0,3 bar über mindestens

30 Sekunden (Luftdruck) bzw. 60 Sekunden (Wasserdruck) standhält. Die Inspektionsfirmen sollten das RAL Gütezeichen ’’l’’ der Gütegemeinschaft haben.